Spielspass contra FLOPS

Im PC-Sektor hat man sich schon daran gewöhnt, dass sich die Leistungsspirale stetig nach oben schraubt. Aktuell ziehen aber auch die Konsolen an. Sowohl bei Sony als auch bei Microsoft stehen Upgrades der Hardware an, die deutliche Mehrleistung verspricht. Interessant ist in diesem Zusammenhang die Aussage von Nintendo, die auf der E3 mal wieder zu ihrer nächsten Konsole NX befragt wurden: Man wolle lieber mit interessanten Inhalten anstatt mit mit technischen Leistungsdaten auffallen.

Die PC-Enthusiasten glauben hier schon ein Eingeständnis zur eher schwache Leistung dieses nächsten Wurfs zu erkennen – besonders da ja die aktuelle Konsole Wii U als vergleichsweise lahm gilt.
Mir hingegen spricht Nintendo da aber aus der Seele: ausreichend Leistung für interessante Spielideen ist nämlich schon eine ganze Zeit vorhanden. Es mag ja immer mehr Leistung für noch schönere und detaillierte Grafik benötigt werden und auch eine lebensecht wirkende Physik fordert Rechenpower, aber das macht Spiele nicht zwingen interessanter oder spielenswerter. EyeCandy ist für ein Spiel durchaus wichtig, um überhaupt erst einmal die Aufmerksamkeit von Spielern für sich zu gewinnen. Wer aber all seine Kraft auf den schönen Look setzt, wird die gewonnene Spielerschaft nicht lange fesseln können. Die nächste hübsche Braut wartet nämlich nur eine Ecke weiter.

Viel bedeutsamer halte ich hier den Weg, den Microsoft derzeit geht: Spiele nicht mehr nur alleine für den PC bzw. Windows zu entwickeln, sondern diese auch den XBox-Spielern oder den Gamern aus SmartPhones zur Verfügung zu stellen.
Zugegeben: nicht jedes Spielkonzept funktioniert auf jedem Endgerät in der gleichen Art. Aber gerade für kleine Spieleentwickler ist es doch sehr interessant ihre Ergebnisse einem breiten Publikum zur Verfügung zu stellen. Der Erfolg von Multiplattform-Frameworks wie Unity3D unterstreicht das.

Ich werde mich daher in Zukunft auch ausführlicher mit WinPhone und XBox auseinander setzen. Und ich freue mich darauf, auf diesen Plattformen das eine oder andere Spiel zu veröffentlichen.

Veröffentlicht von

Micha

Ok, das hier ist die 'über mich' Seite :) Was du vielleicht schon über mich weißt: Ich heiße Michael Wittmann und entwickle in meiner Freizeit Spiele. Neben dieser Seite betreibe ich auch noch die Seite Michas Retro (siehe Link im Menu). Dort plaudere ich über meine andere Leidenschaft: Computer und Videospiel-Systeme meiner Jugend. Noch mehr über mich kannst du auf meinem persönlichen Blog MichaelWittmann.de lesen. Dort plaudere ich über allerlei, was mir so durch den Kopf geht (gerne auch dort über Spiele und solches Zeug) und zeige meine Web-Videos.